Weg mit dem Pfund mit Hund! Übung 1: Sit ups

Unsere Lieblingssportübung sind die „Sit ups mit Hund“. Mit dieser Übung möchte ich gerne anfangen. Diese Übung ist recht einfach umzusetzen, also auch gut für Anfänger geeignet.

Was Du benötigst:

  • Trainingsmatte
  • Leckerchen
  • Vierbeiner
  • und dich selbst

Jetzt gehts schon los!

Wenn ihr die Übung draußen startet benötigt ihr keine Matte. In der Wohnung  aber besser schon, sodass der Hund nicht wegrutscht. Ihr benötigt nur einen Platz, wo keine Ablenkung ist. Ich starte die Übungen generell immer erst in der Wohnung, da Bliss nur ohne Ablenkung gut lernt und aufmerksam ist. Aber das könnt ihr machen wie ihr wollt.

Es ist von Vorteil, wenn euer Hund schon Pfötchen kann oder versteht auf welches Signal  er die Pfoten bewegen soll. Dann muss nur noch langsam die Bewegung zu den Knien aufgebaut werden. Ich habe diese Bewegung mit einem „Tip“ auf meine Knie angezeigt.

Wenn die Pfoten Richtung Knie gehen, dann sofort belohnen und dann erneut wiederholen.

Wenn dann dieser Schritt sitzt, kann man einen Sit up machen und wieder gleich belohnen, wenn der Hund trotz Bewegung sitzen bleibt.

Probiert es mal aus! Sit ups mit Hund machen unglaublich viel Spaß!

 

Liebe Grüße

Bliss & Tine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.